Versorgung verletzter Tiere im Wetteraukreis

Verletzte, hilflose oder kranke Wildtiere werden grundsätzlich von der Wildtierauffangstation des Tierheims Wetterau e. V. (Kreistierheim) aufgenommen und betreut. Wer ein solches Wildtier findet, kann dort anrufen. 

Die Adresse lautet:

Tierheim Wetterau e. V. - Wildtierauffangstation -
Brunnenweg (außenliegend)
61231 Bad Nauheim
Telefon: 0 60 32 63 35

Das Tierheim vereinbart dann einen Termin zur Übergabe des Wildtieres. 

 

 

 

Dabei ist folgendes zu beachten: 

1.       Wildtiere sollen nur in besonderen Fällen in menschliche Obhut genommen werden. § 45 Absatz 5 des Bundesnaturschutzgesetzes regelt, dass nur verletzte, hilflose oder kranke Tiere aufgenommen werden dürfen, um sie gesund zu pflegen. Die Tiere sind unverzüglich freizulassen, sobald sie sich selbständig erhalten können. 

2.       Jungtiere wie zum Beispiel Rehkitze, junge Igel, Junghasen oder Jungvögel werden oft allein gefunden und dann als vermeintlich hilflos eingestuft. Wenn diese Jungtiere keine erkennbaren Verletzungen haben oder sichtbar krank sind, sollen sie nicht aufgenommen werden. Durch die Anwesenheit des Menschen wurden die Elterntiere gestört und ziehen sich zurück. Sie sind aber in der Nähe und kümmern sich wieder um ihr Junges, sobald der Mensch weg ist.