Aktiv für den Star

Ihre Hilfe ist gefragt!

Helfen Sie mit, die Lebensräume des Stars zu schützen: Bauen Sie ihm ein Haus, decken Sie den Tisch und schwärmen Sie mit ihm aus.

Ich bin ein Star - Deck mir den Tisch!


1. Pflanzen Sie fruchttragende Gehölze.

Fruchttragende Gehölze sind im Herbst und Winter eine der Hauptnahrungsquellen für Stare und viele andere „Piepmätze“. Geeignet sind:

  • Birnbaum (Pyrus communis)
  • Kornelkirsche (Cornus mas)
  • Schlehe/Schwarzdorn (Prunus spinosa)
  • Schwarzer Holunder (Sambucus nigra)
  • Speierling (Sorbus domestica)
  • Vogelbeere (Sorbus aucuparia)
  • Vogelkirsche (Prunus avium)
  • Weißdorn

 

2. Sprechen Sie mit Bauern und Gärtnern.

Klären Sie Gartenbesitzer oder Obstbauern auf, wie sie mit Staren umgehen, die ihre Ernte fressen. Unterstützen Sie nachhaltige Öko-Landbaubetriebe in Ihrer Region, denn sie verzichten auf Pestizide und Kunstdünger. Bitten Sie Landwirte, Hecken stehen zu lassen oder anzulegen. Klären Sie Gärtner, Hausbesitzer und Kommunen über Alternativen zur „Giftspritze“ auf.


Ich bin ein Star - Schwärm mit uns aus!


Wissenswertes zu Starenschwärmen:

  • Wohin? Mitteleuropäische Stare überwintern im Mittelmeerraum, in Nordwestafrika sowie im atlantischen Westeuropa und legen dabei 1.000 bis 2.000 Kilometer zurück.
  • Wann? Am besten zu beobachten sind die imposanten Schwarmwolken im September und Oktober, etwa eine Stunde vor Sonnenuntergang. Doch schon im Frühsommer oder noch Ende November können Sie mit etwas Glück Starenschwärme am Himmel sehen, bevor sie schlagartig nach unten sinken.
  • Wie viele? Starenschwärme reichen von kleinen Nahrungstrupps bis zu einer Million Tiere an Hauptsammelplätzen.
  • Wo? Vor allem an Gewässern mit großen, ausgedehnten Schilfzonen und in Baumgruppen sammeln sich Schwärme besonders gern und suchen dort Schutz für die Nacht. Große Trupps finden Sie aber auch im Grünland auf Weiden oder auf Stromleitungen.

Aktionsideen:

  • Halten Sie Ausschau nach Staren bei der Aktion „Birdwatch“ vom 6. bis 7. Oktober 2018.
  • Machen Sie mit bei unserer Meldeaktion mit Naturgucker und dem DDA, wenn Sie einen Schwarm beobachtet haben


Ich bin ein Star - Bau mir ein Haus!

Da natürliche Höhlen in alten Bäumen immer weniger zur Verfügung stehen, helfen Sie dem Vogel des Jahres mit einem Nistkasten. Sowohl im Privatgarten als auch in öffentlichen Grünbereichen und in ländlichen Gebieten findet der Star so einen Platz, um seine Jungen aufzuziehen. Der Starenkasten bietet auch Wendehals oder Kleiber Unterschlupf – ein Argument mehr, um zu Hammer und Säge zu greifen.

Tipps:


Austausch

Wenn Sie Austausch zum Thema Stare suchen, dann melden Sie sich in unserer NABU-Netz-Gruppe Vogelfreunde an. Sie sind herzlich willkommen!